Spacer
MTZ-BioQuant Award for Systems Biology für Dr. Lars Kaderali
Posted November 06 2009
Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Systembiologie verleiht die MTZstiftung jährlich an der Universität Heidelberg den MTZ-BioQuant Award for Systems Biology. Der mit 2.500 Euro dotierte Preis wird an hochqualifizierte junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaft­ler im For­­schungsnetzwerk BioQuant der Ruperto Carola vergeben.

Ausgezeichnet werden damit ihre Arbei­ten zur Entwicklung inno­va­tiver computergestützter Modelle zur Förderung des systembiologi­schen For­schungs­an­satzes. Preis­träger in diesem Jahr ist Dr. Lars Kaderali. Die Preis­ver­leihung fin­det am Freitag, 30. Oktober 2009, im BioQuant-Zentrum statt.

 

Der Preisträger Lars Kaderali beschäftigt sich mit der mathematischen Modellierung und computerge­stützten Analyse und Simulation von zellulären Prozessen. Mit dem MTZ-BioQuant Award for Systems Bio­lo­gy werden seine Arbeiten zu Virus-Wirtszell-Interaktionen ausgezeichnet. Lars Kaderali (Jahr­gang 1974) studierte Wirtschafts- und Computerwissenschaften an der Universität zu Köln. Nach ei­nem Forschungsaufenthalt an den Los Alamos National Laboratories in den USA wurde er im Jahr 2006 in Köln im Fach Informatik promoviert. Im Anschluss wechselte Dr. Kaderali an das Deutsche Krebs­forschungszentrum in Heidelberg. Seit Juli 2007 leitet er im BioQuant-Zentrum eine ViroQuant-Nachwuchsgruppe zur Computergestützten Systembiologie.

 

Anliegen der MTZstiftung ist es, den exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Zukunfts­weisend unterstützt die Stiftung medizinisch orien­tierte Zell- und Genomforschung in ihrer interdiszipli­nä­ren Arbeitsweise. Von besonderer Bedeutung ist da­bei die Verknüpfung klassischer Forschungs­an­sät­ze mit der noch jungen Disziplin der System­bio­logie. Sie wagt einen Brückenschlag hin zur Bio­ethik, um die Akzeptanz der Zell- und Genomforschung in Deutschland zu erhöhen. An diesem Ge­samt­konzept orientieren sich die jeweiligen Preise der Stif­tung, die MTZ-Awards.

 

Kontakt:
Angela Oberthür
BioQuant
Telefon 06221 54-51204
E-Mail: angela.oberthuer [ aT ] bioquant.uni-heidelberg.de

 

Kommunikation und Marketing
Pressestelle,
Telefon 06221 54-2311
E-Mail: presse [ aT ] rektorat.uni-heidelberg.de