Spacer
Technische Assistentin/Assistenten in Vollzeit
Category:
Technician

Description:
Am Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH) ist in der Forschungsgruppe von Sylvia Erhardt die Stelle einer/eines Technischen Assistentin/Assistenten in Vollzeit im Bereich Molekulare Zellbiologie für zwei Jahre zu besetzen.

Stellenantritt: Spätestens Ende 2018 Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Forschungsprojekt

Die Forschungsgruppe untersucht Fragen rund um die Chromosomen-Vererbung und wie die Verteilung des Erbmaterials durch bestimmte Chromatinregionen (Zentromere) reguliert wird. Wir verwenden dafür ein breites Spektrum an zellbiologischen, molekularen und biochemischen Methoden und benutzten die Fruchtfliege Drosophila sowie Drosophila- und Säugetier-Zellkulturzellen als Modelle.

Bewerberprofil

Bewerber/innen sollten viel Organisationstalent mitbringen und Freude an der Zusammenarbeit mit Kollegen haben. Bewerber/innen sollten eine abgeschlossene Ausbildung im molekularbiologischen Bereich vorweisen können (TA- oder Laboranten/innen-abschluss, o. vergl.). Erfahrungen mit rekombinanten Proteinexpressionstechniken, Zellkultur, RNA-Biologie, Mikroskopie und/oder Drosophila-Genetik sind von Vorteil. Da wir ein internationales Team sind, werden fundierte Englischkenntnisse benötigt.

Aufgabenprofil

Die Aufgaben sind vielfältig und abwechslungsreich. Die Hauptaufgaben liegen in der Organisation des Laboralltags (lab management), Dokumentation und der Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Mitarbeitern (z. B. Klonierungen, Arbeiten in der Zellkultur, Proteinaufreinigungen, Aufrechterhaltung der transgener Fliegensammlung und/oder Mikroskopie).

Die Vergütung erfolgt nach TV-L.

Interessierte Bewerber/innen senden ihre Bewerbungsunterlagen (ein PDF-Dokument) bitte bis zum 30.09.2018 per E-Mail an personalbuero [ aT ] zmbh.uni-heidelberg.de oder auf dem Postweg an: ZMBH-Verwaltung, Im Neuenheimer Feld 282, 69120 Heidelberg.

Wir bitten um Verständnis, dass eingegangene Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Die Universität Heidelberg strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und bittet daher qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.